Schnellanfrage

Schnellanfrage
Garantierte Antwort innerhalb von 24 Stunden*
Ich wünsche Beratung zu:
Datenschutzbestimmungen*
* Die genannte Frist bezieht sich auf eine Antwort innerhalb unserer regulären Geschäftszeiten. Diese sind Montag-Freitag 8-17 Uhr.

Unsere Filialen

Bewerten Sie uns!

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Sie dürfen mich per E-Mail kontaktieren.
Sobald Sie die Schaltfläche „Bewertung senden“ bestätigen, sind Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Bewertung (inkl. Ihres Namens) einverstanden. Entsprechend unserer Datenschutzbestimmungen wird Ihre eMail-Adresse nicht veröffentlicht, und wird nicht an Dritte weitergegeben.
Unternehmen » News/Aktuelles » Aktuelle Meldungen
Kontaktieren Sie unsere Zentrale:  09123 / 172 - 0  oder per    0176/67671873
Unternehmen   »   News/Aktuelles   »   Aktuelle Meldungen
Kontaktieren Sie unsere Zentrale:  09123 / 172 - 0  oder per    0176/67671873

Zum Jahresabschluss drei 25-jährige Jubiläen

Mario Cremerius, Jens Wehner und Albert Hofmann geehrt

Mario Cremerius (rechts) erhält die Ehrenurkunde von Firmeninhaber Hermann Lorenz

Mario Cremerius (rechts) erhält die Ehrenurkunde von Firmeninhaber Hermann Lorenz

Jens Wehner (rechts) freut sich über die Ehrung mit Herrn Lorenz

Jens Wehner (rechts) freut sich über die Ehrung mit Herrn Lorenz

Hermann Lorenz überreicht Albert Hofmann (links) seine Jubiläumsurkunde

Hermann Lorenz überreicht Albert Hofmann (links) seine Jubiläumsurkunde

Zum Jahresabschluss durften wir nochmals drei verdiente Mitarbeiter für jeweils 25 Jahre bei Reifen Lorenz ehren. In der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr, umso mehr freut es uns, derart zuverlässige Mitarbeiter in unseren Reihen zu haben.

Mario Cremerius trat am 01.11.1994 ins Unternehmen ein. In der Filiale Gera war er bis 1998 als Reifenmonteur und Pannenfahrer im Einsatz. Danach wechselte er in den Verkaufs-Innendienst. Von 2004-2006 war er für den Außendienst im Gebiet Gera zuständig, anschließend wieder im Verkauf. Seit 2013 leitet Mario Cremerius nun eigenständig die Filiale. Von der Picke auf hat er alle Stationen in der Filiale kennengelernt. Durch seine verdiente Arbeit ist Herr Cremerius vor sechs Jahren Filialleiter geworden und hat Verantwortung für sechs Mitarbeiter.

Auch Jens Wehner, der ein paar Kilometer weiter nördlich in Meinweh bei Zeitz arbeitet, ist ebenfalls seit 25 Jahren am gleichen Ort beschäftigt. Neben einer Filiale betreibt Reifen Lorenz in Meineweh auch ein Runderneuerungswerk für Lkw-Reifen, ebenso ist dort das Zentrallager Ost stationiert. Herr Wehner hat in der Filiale als Reifenmonteur angefangen, ehe er 1996 in das riesige Zentrallager versetzt wurde. Seit 2015 hat er die Lagerleitung inne und ist u.a. verantwortlich für sämtliche Ein- und Ausgänge, Lagerumschlag sowie die komplette kaufmännische Erfassung. Ein verantwortungsvoller Job, werden doch aus dem Lager vorwiegend die sechs mitteldeutschen, aber auch die 17 weiteren Filialen bedient. In seiner Freizeit hat Jens Wehner 40 Jahre als Handball-Torwart gespielt, u.a. in der Oberliga Sachsen-Anhalt. Nachdem er seine Handschuhe an den Nagel gehängt hat, hat er nun viel Zeit für seinen Enkel, der allerdings eher dem Fußball zugewandt ist.

Da Konstanz eine Stärke bei Reifen Lorenz ist, arbeitet auch der dritte Jubilar, Albert Hofmann, seit einem Vierteljahrhundert in ein- und derselben Filiale, nämlich in der Filiale Nürnberg-Nord, Rollnerstraße. Der gelernte Landmaschinen-Schlosser ist von Anfang an bis heute in der Lkw-Abteilung als Monteur beschäftigt. Albert Hofmann arbeitet extrem gewissenhaft und zuverlässig, und kennt mittlerweile alle Kniffe beim Radwechsel, Auswuchten oder der Lkw-Reifen-Montage. Durch ihn sind die großen Brummis schnell wieder mit neuen Schuhen auf der Straße. Auch Herr Hofmann ist nicht mehr aus der Filiale wegzudenken.

Wir danken allen drei Jubilaren für die hervorragende und zuverlässige Arbeit der letzten 25 Jahre und freuen uns auf viele weitere Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit.

corona

AKTUELLE NEWS AUS UNSEREN FILIALEN ZUM THEMA CORONA-VIRUS